LinieVert
Borromaeische-Inseln-Panora
Logo180px
Linie

Unvergesslich sind die Wanderungen im unberührten Hinterland mit den zahlreichen Motiven für Mal- und Zeichengruppen. Dort kann man Schluchten mit tosenden Wasserfällen sowie das einsame Naturreservat VAL GRANDE erleben. Klare Bergbäche laden zu einem Bad ein, auf alten Maultierpfaden kann man zu verlassenen Bergdörfern mit steingedeckten Hütten wandern. Auf Anforderung steht eine erfahrene Wanderführerin zur Verfügung.

STRESA hingegen ist der mondäne Hauptort am See mit dem Blick auf die drei bezaubernden Borromäischen Inseln: die barocke ISOLA BELLA mit Palazzo, Terrassengarten und Hafen, die ISOLA MADRE mit üppigem botanischen Garten und Palast und die schmale ISOLA DEI PESCATORI, die Insel der Fischer.

Bei gutem Wetter ist eine See-Rundfahrt mit dem Schiff der Navigazione Lago Maggiore lohnend. Mit Start vom Botanischen Garten der VILLA TARANTO werden die Borromäischen Inseln und STRESA angefahren. Von dort aus ist die Weiterfahrt zum romantischen Felsenkloster EREMO STA. CATERINA DEL SASSO ein "Muß".

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist der Berg MOTTARONE oberhalb von STRESA mit dem einmaligen Blick auf den See, die Alpen mit dem gewaltigen MONTE ROSA - Massiv und der lombardischen Ebene bis Mailand. Ein Ausflug an den nahen ORTA-SEE mit seiner Klosterinsel SAN GIULIO ist für Kunstinteressierte lohnend.

Schlucht-Val-Bernardino
Cerro---Hafen
San-Giulio-v.-Orta-aus
Mte.-Rosa-nah-Panorama